mallorca-spanien-balearen-palma-soller-tram-Ferrocarril-de-Sóller-roter-blitz-brücke-tramuntana

Wir beginnen den Tag in Palma, am Bahnhof der Ferrocarril de Soller (tren de soller), der historischen Schmalspur Eisenbahn (914mm) mit dem einprägsamen Namen “Der rote Blitz”. Der Bahnhof befindet sich in der Nähe des großen Busparkplatzes und ist somit auch von außerhalb gut erreichbar. Seit dem Jahre 1912 überquert der Zug, auf einer wunderschönen Panoramafahrt, das Tramuntana Gebirge in Richtung Norden. Damit wir auch garantiert mitfahren können, erwerben wir unser Ticket bereits 45 Minuten vor der Abfahrt am Bahnhof-Schalter. Zur Auswahl stehen ein einfaches Ticket sowie der Fahrschein für die Hin- und Rückfahrt. Da wir heute Abend mit dem Zug von Soller nach Palma zurückfahren möchten, geben wir die gewünschte Abfahrtszeit (18:30 Uhr) an erhalten für 17 Euro das entsprechende Ticket. Alternativ fährt von Port de Soller bzw. von Soller aus auch ein Bus nach Palma de Mallorca.

mallorca-spanien-balearen-palma-soller-tram-Ferrocarril-de-Sóller-roter-blitz

10:00 Uhr – Fahrt mit dem historischen Zug “Roter Blitz”

Wir haben es mittlerweile kurz nach 10:00 Uhr und einen Platz in einem der original erhaltenen und rustikal anmutenden Wagons gefunden. Entgegen seinem Namen “Roter Blitz”, setzt sich der Zug wenige Minuten später eher gemächlich in Bewegung. Für die rund 28 Kilometer lange Strecke benötigt die Schmalspurbahn etwa eine Stunde. Da wo sich heute die Touristen durch die wunderschöne Landschaft Mallorcas chauffieren lassen, waren es in den Anfangsjahren, um 1912, die Orangen, welche aus den fruchtbaren Tälern nach Palma gebracht wurden. Das Ambiente des nostalgischen Zuges und die vorbeiziehende, grüne Landschaft der Insel, hätte kein Künstler schöner in Szene setzen können.

mallorca-spanien-balearen-palma-soller-tram-Ferrocarril-de-Sóller-roter-blitz-viadukt-tramuntana

Auf dem Weg passieren wir insgesamt 13 Tunnel, überqueren mehrere Brücken und Viadukte und kämpfen uns in gemütlichem Tempo über eine maximale Höhe von 496 Metern. Die Fahrt ist versehen mit wunderschönen, malerischen Bildern, die sich nahezu dauerhaft vor unseren Augen erstrecken. Bevor wir, nach ca. einer Stunde Fahrtzeit, im idyllischen Soller einfahren, bestimmen eine Unmenge an Orangenbäumen, übersät mit unzähligen gelb-orange-farbenen Zitrusfrüchten, die Szenerie entlang der Strecke. Das Soller, im so genannten “Orangental”, auch als “Tal des Goldes”´bezeichnet, erklärt sich bei diesem Anblick von selbst.

11:15 Uhr: Ankunft in Soller – Die Highlights

Nach wenigen Gehminuten erreichen wir, vom Bahnhof aus, das Zentrum von Soller, den Plaza Constitución. Der kleine Platz ist umsäumt von idyllischen Cafés, Restaurants, kleinen Souvenirs-Shops und der wunderschönen Kirche “Església de Sant Bartomeu”. Wer möchte, kann hier eine ganze Weile verweilen und die Highlights des gemütlichen Städtchens erkunden.

spanien-mallorca-soller-Plaza-Constitucion-kirche-basilika
mallorca-spanien-balearen-port-de-soller-soller-zentrum-plaza

Für Liebhaber der Kunst ist ein Abstecher in das Jugendstil-Gebäude Can Prunera die beste Anlaufstelle im Zentrum von Soller. Die Dauerausstellung bietet historische Werke von Kandinsky, Picasso, Warhol und einiger einheimischer Künstler. Wenige Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt, lohnt es sich, dem schön angelegten Garten Jardí Botànic einen Besuch abzustatten. Da wir noch viel vor haben, verweilen wir für einen Moment und genießen einen frisch gepressten Orangensaft. Dabei entdecken wir bereits die ein oder andere historische Straßenbahn, wie sie sich zwischen den Terrassen der Cafés hindurchschlängelt.

12:00 Uhr: Mit der Straßenbahn nach Port de Soller

Von der historischen Eisenbahn wechseln wir nach der gemütlichen Pause in die berühmte Straßenbahn, um die 5 Kilometer lange Strecke nach Port de Soller in Angriff zu nehmen. Die hölzerne, offene Straßenbahn existiert bereits seit 1913 und wirkt ebenso rustikal wie der Tren. Die Fahrt nach Port de Soller dauert etwa 15 Minuten und kostet 4 Euro. Nach wenigen Fahrminuten erreichen wir das Meer und können den tollen Blick über die wunderschöne große Bucht und wenig später auf den malerischen Hafen genießen.

mallorca-spanien-balearen-soller-tram-straßenbahn  mallorca-spanien-balearen-port-de-soller-straßenbahn-trammallorca-spanien-balearen-port-de-soller-straßenbahn-tram-haltestelle

12:20 Uhr – Port de Soller – Erste Eindrücke

Die letzten Meter geht es direkt an der langgezogenen Bucht entlang. Während auf der linken Seite der Hafen immer mehr den Blick und die Aufmerksamkeit auf sich zieht, passieren wir auf der rechten Seite zahlreiche Restaurants, Hotels, Cafés, kleine Geschäfte und Shops.

mallorca-spanien-balearen-port-de-soller-promenade

An der Endhaltestelle angekommen, weichen wir erstmal dem ersten Touristenstrom aus und begeben uns direkt an der Hafen. Hier lassen wir den Blick schweifen und genießen die unglaubliche Kulisse, die sich vor uns erstreckt. Während sich in mehreren Reihen aufgeteilt, kleine Segelschiffe und Yachten im Einklang mit den Wellen bewegen, erstrecken sich dahinter der Strand samt Promenade sowie eine traumhafte Bergkulisse.

mallorca-spanien-balearen-port-de-soller-hafen-schiff

Unser erstes Ziel, hier in Port de Soller, ist der Leuchtturm, welcher sich quasi genau gegenüber, am äußeren Ende der Bucht befindet. Bevor es den kleinen Anstieg hinauf zum Leuchtturm geht, gibt es erstmal eine Stärkung, in Form eines mediterranen Mittagessens. Auf dem Weg zum anderen Ende der Bucht, am Strand entlang, gibt es eine Vielzahl an Restaurants. So ist für jeden Geschmack garantiert das richtige dabei. Wer noch keinen Hunger hat, kann gleich mit dem etwa 30-40 minütigen Aufstieg zum Leuchtturm beginnen und in dem dort befindlichen Restaurant speisen.

mallorca-spanien-balearen-port-de-soller-bucht-blick-leuchtturm

14 Uhr – Wir erreichen den Leuchtturm – Was für eine Aussicht!

Der Weg zum Leuchtturm beginnt am anderen Ende der Bucht, genau gegenüber vom Hafen bzw. der Straßenbahn-Endhaltestelle. Da der Leuchtturm auch mit dem Auto zu erreichen ist, ist der Weg eine durchgängige, kleine Straße.

mallorca-spanien-balearen-port-de-soller-strand mallorca-spanien-balearen-port-de-soller-bucht-promenade-skulptur mallorca-spanien-balearen-port-de-soller-bucht-strand

Wenn ihr schnell seid, schafft ihr den Weg in etwa 25 – 30 Minuten. Ich kann euch aber versichern, dass ihr das nicht erreichen werdet. Der Grund ist einfach, man bleibt automatisch immer wieder stehen und genießt die wunderschöne Aussicht auf die gesamte Bucht von Port de Sollér.

Am Leuchtturm angekommen, genießen wir den faszinierenden Ausblick auf das Mittelmeer, die Bucht von Port de Soller, den Hafen und den Strand; es ist einfach eine unglaublich malerisch wirkende Kulisse und entlohnt die kleinen Strapazen des Aufstiegs.

mallorca-spanien-balearen-port-de-soller-hafen-segelschiff-yacht mallorca-spanien-balearen-port-de-soller-bucht-strand-wandern-villa mallorca-spanien-balearen-port-de-soller-wanderung-bucht-leuchtturm mallorca-spanien-balearen-port-de-soller-bucht-aussicht

mallorca-spanien-balearen-port-de-soller-bucht-leuchtturm

Wie bereits beschrieben, befindet sich hier ein schickes Restaurant, wer möchte kann hier sein Mittagessen oder einfach nur ein erfrischendes Getränk genießen. Passiert ihr den Leuchtturm gelangt ihr wenig später zu einer Bank, mit toller Aussicht auf das Meer. Von hier aus beginnen auch einige gemütliche Wanderrouten, z.B. zurück nach Soller. Wenn ihr den Weg (ca. 2h) nach Soller zurück wandern wollt, empfehle ich euch, euch vor dem Aufstieg zum Leuchtturm ein wenig in Port de Soller umzusehen und zu flanieren.
Da der Zug 18:30 Uhr losfährt, solltet ihr idealerweise 15:30 Uhr mit der Wanderung starten um etwas Luft zu haben.

mallorca-spanien-balearen-port-de-soller-faro mallorca-spanien-balearen-port-de-soller-faro-leuchtturm mallorca-spanien-balearen-port-de-soller-leuchtturm mallorca-spanien-balearen-port-de-soller-mittelmeer-landschaft mallorca-spanien-balearen-port-de-soller-wandern

16:00 Uhr – Shoppen, Flanieren und ein besonderer Aussichtspunkt – Auf nach Port de Soller

Nachdem wir ausgiebig die tolle Aussicht genossen und uns etwas erholt haben, geht es gemütlich zurück nach Port de Soller.
Wer Fan von Café und Kuchen ist, sollte auf jeden Fall eines der zahlreichen Angebote der Cafés bzw. Restaurants in Anspruch nehmen. Wie nahezu überall auf Mallorca, werden auch hier günstige Kombinationen von Kaffee und Kuchen angeboten.

Mittlerweile sind wir wieder an der Straßenbahn-Haltestelle, an der wir heute ausgestiegen sind, angekommen. Die zahlreichen Souvenirs-Shops und kleinen Boutiquen laden zu einem gemütlichen Flanieren und Shoppen ein, ehe es mit der Straßenbahn zurück nach Soller geht.

Alternativ folgt ihr mir auf einen kleinen Spaziergang zu einem weiteren wunderschönen Aussichtspunkt. Wenn ihr die Haltestelle passiert habt und den Schienen folgt, geht es nach wenigen Metern auf der rechten Seite eine kleine Straße hinauf. Wenn ihr dieser folgt, werdet ihr schnell den großen Touristenstrom hinter euch lassen. Nach wenigen Gehminuten macht die Straße eine Linkskurve und vor euch beginnt ein Fußweg mit Stufen.

mallorca-spanien-balearen-port-de-soller-hafen-view mallorca-spanien-balearen-port-de-soller-hafen-aussichtspunkt

Folgt dem Weg einfach, bis ihr eine kleine Straße erreicht. Auf der linken Seite befindet sich nun ein erster Aussichtspunkt mit Bänken und einen wunderschönen Blick auf den Hafen von Port de Soller. Nach einer kurzen Pause geht es einige Meter weiter, leicht bergan. Am Ende des Weges habt ihr den, von mir angesprochenen, Aussichtspunkt erreicht. Von hier aus habt ihr einen endlosen Blick auf das Meer. Im Vergleich zu dem Blick auf den Hafen, mag es unspektakulär wirken, aber am frühen Abend ist es einer der schönsten Plätze um den Sonnenuntergang zu genieen. Wer die Möglichkeit hat, in Port de Soller zu Schlafen oder unabhängig von den öffentlichen Verkehrsmitteln ist, sollte sich dies auf keinen Fall entgehen lassen.

mallorca-spanien-balearen-port-de-soller-aussichtspunkt-maritim

17:30 Uhr – Rückfahrt nach Palma

Es ist mittlerweile 17:30 Uhr und wir nehmen die Straßenbahn nach Soller, um uns 18:30 Uhr bei der gemütlichen Zugfahrt ein wenig von dem Tag zu entspannen und die malerische Kulisse an uns vorbeiziehen zu sehen.

 

Links und weiter Informationen

Zug und Straßenbahn:  Tren de Sollér

Museum C’an Prunera Sollér:  Can Prunera

Gartenanlage Jardi Botanica Sollér:  Jardi Botanica

Menü