enjoytheworld-etekcity-Kofferwaage-Gepäckwaage-Handwaage-test-erfahrung-anzeige

[enthält Werbung]

Es ist soweit. Der Flug steht kurz bevor und es geht daran, die Koffer zu packen.Wie wiegt ihr eigentlich euer Gepäck? Ich denke, die meisten machen es noch so, wie ich es bisher getan habe. Einmal auf die Personenwaage gestellt und dann das Gepäckstück in die Hand genommen und erneut gewogen.

Das dies nicht genau ist, ist natürlich klar. Gerade wenn es rechnerisch 19 Kilogramm sind, wird es bei einem kostenfreien Gepäckgewicht von 20 Kilogramm eine kleine Zitterpartie. Denn nicht jede Fluggesellschaft drückt bei einem halben Kilo mehr die Augen zu. So wird es schnell teuer und das muss nicht sein.

Aus dem Grund, habe ich mir nun eine Kofferwaage zugelegt. Sehr günstig in der Anschaffung, war ich gespannt, was das kleine Reisegadget in Sachen Handhabung und Genauigkeit leisten wird.

Lieferumfang und erster Eindruck

In der Pappschachtel befindet sich eine Plasteform, in der sich die Waage sowie die Bedienungsanleitung und der Garantieschein befinden. Die Batterie ist bereits in die Waage eingelegt, es muss lediglich die kleine Plastefolie herausgezogen werden, damit der Kontakt mit der Waage erfolgt.

Die Waage macht einen robusten und für den Preis vernünftig wertigen Eindruck. Das Band, welches um den Griff des Gepäckstückes gelegt wird, besteht aus Nylon und wirkt ebenfalls sehr stabil. Jeweils zwei Nähte an den beiden Enden bewirken bei mir auf jeden Fall einen vertrauenswürdigen Eindruck. Immerhin soll die Waage ja mindestens 50 Kilogramm aushalten.

enjoytheworld-etekcity-Kofferwaage-Gepäckwaage-Handwaage-test-erfahrung-verpackung enjoytheworld-etekcity-Kofferwaage-Gepäckwaage-Handwaage-test-erfahrung-lieferumfang

Am losen Ende des Gurtes befindet sich ein Metallteil, welches am Ende gebogen ist. Dieses wird, nach dem Durchführen durch den Griff, in das andere Ende eingehakt.

Auf der Waage befinden sich zwei Schaltflächen. Mit der einen (“unit”) lassen sich die Funktionen bzw. Einstellungen durchschalten. Der andere Knopf schaltet die Waage ein und bei längerem Halten wieder aus.

enjoytheworld-etekcity-Kofferwaage-Gepäckwaage-Handwaage-test-erfahrung-halterung
enjoytheworld-etekcity-Kofferwaage-Gepäckwaage-Handwaage-erfahrung-halterung

Test und meine persönliche Meinung

Bevor es zum Wiegen geht, habe ich erst einmal geschaut, was sich alles einstellen lässt.
Zunächst lässt sich mit einem einfachen Knopfdruck die entsprechende Gewichtseinheit auswählen. Neben den für uns gebräuchlichen Kilogramm, kann man das Gewicht ebenso in Pfund anzeigen lassen. Was mir beim Kauf gar nicht so aufgefallen ist, ist, dass man sich ebenso die Temperatur anzeigen lassen kann (Wahlweise in Grad Celsius oder Grad Fahrenheit).

enjoytheworld-etekcity-Kofferwaage-Gepäckwaage-Handwaage-test-erfahrung-thermometer

Aus Testzwecken habe ich zunächst, statt einen Koffer, eine fünf Kilo Hantelscheibe gewählt. Somit können wir gleich sehen, ob die Waage korrekt geht.

Die Handhabung ist denkbar einfach. Der Gurt wird einmal durch den griff, in dem Fall die Hantelscheibe, durchgeführt und mit dem “Haken” bzw. dem gebogenen Metallteil am anderen ende eingehangen. Was sich gleich bestätigt hat, ist der handliche und robuste Eindruck der Kofferwaage. Sie liegt wirklich nahezu perfekt in der Hand, ohne dass das Display von selbiger verdeckt wird.

enjoytheworld-etekcity-Kofferwaage-Gepäckwaage-Handwaage-test-erfahrung-hantelscheibe

Ist der Wert für wenige Sekunden stabil, blinkt er auf und wird auch weiterhin angezeigt (auch wenn ihr es wieder abstellt). Diese Funktion scheint erst einmal überflüssig zu sein, denn ihr könnt es ja direkt ablesen. Bei hohem Gewicht, wenn ihr beide Hände benötigt, um es zu messen, macht es durchaus Sinn. So könnt ihr es wieder abstellen und in Ruhe ablesen. Um es wieder zu löschen bzw. auf 0 zu stellen, drückt ihr einfach einmal auf den Ein- und Aus-Schalter.

Wie ihr auf dem Foto erkennen könnt, zeigt es in meinem Test 5,1 Kilogramm an. Natürlich ist die Hantelscheibe nicht geeicht und deshalb gehe ich davon aus, dass maximal eine Abweichung von +/- 1% angezeigt werden könnte.

enjoytheworld-etekcity-Kofferwaage-Gepäckwaage-Handwaage-test-erfahrung-gewicht-hantelscheibe

Natürlich sind 5 Kilogramm kein wirklicher Belastungstest und die meisten Airlines bieten ein Freigepäck von 20 Kilogramm, einige sogar 25 oder 30 Kilogramm an. Also habe ich den Test mit meinem Koffer erneut ausgeführt und einige Hantelscheiben eingelegt.
Der leere Koffer wiegt 4,1 Kilogramm. Ich muss zugeben, dass ich den Koffer noch nie leer gewogen habe und bin doch überrascht, wie viel Freigepäck bereits durch den kleinen Koffer aufgebraucht wird.

enjoytheworld-etekcity-Kofferwaage-Gepäckwaage-Handwaage-test-erfahrung-koffer-leer

An Gewicht habe ich weitere 30 Kilogramm “eingepackt”. Auch hier ist die Handhabung denkbar einfach und mit ein wenig Kraftaufwand, lässt sich auch dieser Koffer mit zwei Händen”bequem” anheben.

Als Gesamtgewicht werden jetzt 34,05 Kilogramm angezeigt. Rechnet man beide Werte zusammen, dann ist auch hier die Abweichung (lediglich 50 Gramm) sehr gering und kann ebenfalls auf das ungenaue Gewicht der Hantelscheiben zurückgeführt werden.

enjoytheworld-etekcity-Kofferwaage-Gepäckwaage-Handwaage-test-erfahrung-koffer-hantelscheibe enjoytheworld-etekcity-Kofferwaage-Gepäckwaage-Handwaage-test-erfahrung-koffer-gewicht

 

Fazit | Pro und Kontra

Meiner persönlichen Meinung nach, macht eine Gepäckwaage durchaus Sinn. Gerade, wenn die Freigepäck-Grenze relativ niedrig ist und man sich am Limit bewegen muss.

Zu dem Gerät an sich lässt sich einfach sagen, dass es mich komplett überzeugt hat. Verarbeitung, die Handhabung und natürlich die Messergebnisse der Kofferwaage sind in meinem Test wirklich super. Vor allem zu dem günstigen Anschaffungspreis.

Die Thermometerfunktion der Waage ist ein netter Zusatz, hat aber mit der eigentlichen Wiegefunktion natürlich nichts gemein. Was mir fehlt, das ist aber wirklich Jammern auf hohem Niveau, ist eine kleine Aufbewahrungstasche bzw. Beutel.

Pro

  • LED Display leicht zu lesen
  • Hochwertig Verarbeitet
  • Stabiler Eindruck – auch bei getesteten 35 Kilogramm
  • Schnell einsatzbereit und problemlos zu befestigen
  • Kinderleicht zu bedienen
  • Hohe Genauigkeit
  • Günstig im Preis
  • Temperaturanzeige
  • Leicht mit eine leicht feuchten Tuch zu reinigen

Kontra

  • kleiner Aufbewahrungsbeutel wäre schön

 

Hier verlinke ich euch die Kofferwaage | Gepäckwaage (Amazon)

 

       ELEKCITY Kofferwaage:    ELEKCITY digitale Kofferwaage, Gepäckwaage*

 


 

Bei dem Test handelt es sich um meine eigene, subjektive Meinung. Ich habe das Produkt ganz normal, ohne Vorzüge, erworben und möchte euch in dem Bericht meine Erfahrungswerte zu Gute kommen lassen.


 

* Die mit * gekennzeichneten Links sind Affiliate Links, die zum Partnerprogramm von Amazon gehören. Solltet ihr etwas über diese Links kaufen, bekomme ich eine Vermittlungsprovision, natürlich ohne dass ihr dafür mehr bezahlen müsst.

Menü